Donnerstag, 13.12.2018

Home » Werke » Kraftfeld Naturraum vom Sinn des Sehens

Kraftfeld Naturraum vom Sinn des Sehens

3. Oktober 1992

11.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Begrüßung der Stipendiaten durch Kultusminister Hans SCHWIER

Lesung Jürgen BECKER

 

Pause

 

15.00 Uhr  Werkhaus

Autoren im Gespräch „Wie kann man heute über Natur schreiben“                                                   Gesprächsleitung: Hans Georg BULLA                                                                                                         Teilnehmer: Autoren aus Nordrhein-Westfalen und Brandenburg

17.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Ausstellungseröffnung: Felix DROESE „Wie ich sehe, hat sich nichts verändert“ und Irmel DROESE „Figuren“

Lesung Matthias KÖRNER

 

Pause

 

20.00 Uhr Künstlerhaus

Gespräche im Künstlerhaus

 

30.Oktober 1992

16.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Einführung Brigitte LABS-EHLERT

Lesung der drei Stipendiaten Kirsten MEISSNER, Christa MÜLLER, Axel SCHULZE

 

Pause

 

18.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Vortrag Ursula HEUKENKAMP „Naturlyrik – eine Gefühlskultur der Vergangenheit?“

 

Pause

 

20.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Lesung John BERGER „The White Bird“

Uraufführung Brigitte SCHÄFER-SCHWARTZE „Der weiße Vogel“

Eine Kammermusik für Baßklarinette, Horn, Schlagzeug, Celesta, Violine, Viola und Cello nach dem Text von John Berger

(Saskia MEES) „Der weiße Vogel“

 

31.Oktober 1992

11.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Lesung Heinz CZECHOWSKI anschl. im Gespräch mit Felix DROESE

 

Pause

 

15.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Lesung Peter WATERHOUSE anschl. im Gespräch mit Heinz LIESBROCK

 

Pause

 

17.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Lesung Michael HAMBURGER anschl. im Gespräch mit Gisela CORLEIS

 

Pause

 

20.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Lesung Cees NOOTEBOOM

21.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Uraufführung Irmel DROESE „Hekabe“ Worte gehen bis in Arme und Beine

Ein Stück von und mit Irmel Droese            Regie: Mario Delgado Vásquez, Peru

 

1.November 1992

11.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus

Vortrag Prinz RUDOLF ZUR LIPPE „Der Schein des Unscheinbaren“

 

Pause

 

Podiumsgespräch „Äußere Natur und innere Natur – Sehen und schauen“

mit John BERGER, Felix DROESE, Michael HAMBURGER, Ursula HEUKENKAMP, Prinz RUDOLF ZUR LIPPE und Cees NOOTEBOOM

 

Ende gegen 14.30 Uhr