Donnerstag, 13.12.2018

Home » Werke » „Fahrt in das Innere des Steins“

„Fahrt in das Innere des Steins“

Der Titel dieses Werkes entstammt dem Roman „Unverwandt“ der Münchener Schriftstellerin Gisela Corleis.

Die ursprünglich rein programmatisch-dramatischen Vorstellungen entlassen aus sich selbst im Verlauf des kompositorischen Prozesses sowohl abstrakt-philosophische strukturelle Gestaltungsprinzipien wie auch eine eher transzendental-mystisch anmutende Innerlichkeit als Gegenpol zu allen dramatischen Wirkkräften.

Das Eine ist ohne das Andere nicht zu denken, und beides enthüllt sich letztendlich nach allen Seiten als eine „Spielart“ des Halbtonschrittes, welcher den Urgrund der Gemeinsamkeiten im dialogischen Spannungsfeld bildet.

Brigitte Schäfer-Schwartze