Donnerstag, 13.12.2018

Home » für Susanne » ZWÖLF DODEKAPHONE APHORISMEN FÜR MEINE SCHWESTER SUSANNE (28.6.1959-5.8.2014)

ZWÖLF DODEKAPHONE APHORISMEN FÜR MEINE SCHWESTER SUSANNE (28.6.1959-5.8.2014)

DIES IRAE

Schwarze, schwere Wolkentropfen
fallen tief in
trockne Blütenkelche,
Cosmeen und Asphodelen sind verdorrt
für alle Zeiten,
betörende Resedendüfte
verwandeln sich
in giftge Wolkenschwaden,
Arkadiens zaubrisch- dunklen
Zedernhainen
droht
Untergang und
heilloses Verderben.

Brot und Wein
sind nun vergiftet,
auf ewig tief durchsetzt
von Fäulnis und Verderben;
zum Nachtmahl
schaurig
Totenvögel laden,
der Schrei der Käuzchen
klingt erstickt.

Dodekaphone Klanggebirge
stürzen tief
in
schwarze Höllenschlunde,
gespenstische Posaunenklänge
bereiten geisterhaft
den Weg der Totenvögel,
Thanatos fliegt auf
und reißt
die
wunden Seelen mit.

Nächtig-schwarze Wolkentürme
verkünden
baldges Weltenende,
zynischen Höllenspuk
bereiten
Skylla und Charybdis.
Der sieche Leib des Moribunden
vergehet jäh vor blinden Spiegeln,
zoelestischer Gesang der wunden Seelen
erweicht die Totenvögel nicht…..

Seltsam ist`s, die Stunde düstrer Schwermut zu überdauern——

Am Ende aller Nachtmeerfahrten
erwartet uns
Erlösung-
oder
Tod.

Brigitte Schäfer-Schwartze 5./6. 8. 2016

„Derselbe aber sind Hades und Dionysos….“