ELEGIA

ELEGIA

Schaurig steht der düstre Wald in nächtlich kahlem Schein; urfremd, als träte Vergängliches aus den Tiefen nachtfarbenen Blattwerks, ein schwacher Widerhall mondener Violenklänge, darin verborgen ein kristallner Augenblick unendlicher Vollkommenheit. Lautlos...
Mythologie und formale Logik

Mythologie und formale Logik

Ein Gesprächskonzert mit Brigitte Schäfer-Schwartze und Gerhart Schäfer Den „Sinn des Komponierens in unserer Zeit” betrachtet Brigitte Schäfer-Schwartze viel mehr mit kulturpessimistischem Argwohn als mit schaffensfreudigem Künstler-ldealismus, wie es die Komponistin...
Kraftfeld Naturraum vom Sinn des Sehens

Kraftfeld Naturraum vom Sinn des Sehens

3. Oktober 1992 11.00 Uhr  Robert-Koepke-Haus Begrüßung der Stipendiaten durch Kultusminister Hans SCHWIER Lesung Jürgen BECKER Pause 15.00 Uhr  Werkhaus Autoren im Gespräch “Wie kann man heute über Natur schreiben”   Gesprächsleitung: Hans Georg BULLA                ...
ELEGIA

ELEGIA

ELEGIA Mondne Tropfen der Erinnerung lasten schwer auf allen Uhren; sie fließen ohn´ Unterlaß in die unergründliche Tiefe der verrinnenden Zeit; sie fließen und fließen und füllen die abyssische Düsternis mit der purpurnen Schwere des Todes. … das Wesen der Zeit...